+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Brian Engle

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brian Engle ist der 43-jährige Pilot, der in Stephen Kings Novelle Langoliers zu den elf Passagieren gehört, die den Flug durch den Zeitriss überleben.

Dies ist ein doppelter Zufall: Nicht nur ist bei diesem American Pride Flug von L.A. nach Boston ein Pilot dabei, der nicht im Dienst ist - er schläft noch dazu genau in dem Moment, in dem Schlaf tödlich wäre, nämlich als das Flugzeug durch den Zeitriss fliegt.

Brian ist geschieden. Seine Ehe mit Anne verlief von Anfang an unruhig, da ihre Beziehung die typische Kinder-vs.-Karriere-Krise durchmachen musste, wobei es Brian war, der immer einen Kinderwunsch verspürte. Bei einer besonders heftigen Auseinandersetzung rutschte Brian die Hand aus - nur wenige Monate später folgte die Scheidung. Nun muss Brian zurück nach Boston, Massachusetts, da seine Frau dort bei einem Wohnungsbrand ums Leben kam.

Nur wenige Minuten vor dieser Hiobsbotschaft, die Brian am Flughafen von L.A. erreichte, zeigte er seine Größe in einer Notsituation über den Wolken: Nach einem dramatischen Druckabfall in der Kabine stand das Leben aller Passagiere von Flug 7 auf dem Spiel - Brian jedoch ging mit diesem Notfall derart souverän um, dass dies keiner der Menschen an Bord auch nur bemerkte. Somit ist er völlig erschöpft, als er schon gleich wieder in den nächsten Flieger steigen muss, der ihn nach Boston bringen soll, wo er jedoch nie ankommt.

Während der ersten halben Stunde des Fluges 29 hat Brian den Traum, der für Stephen King selbst derjenige war, der ihn überhaupt erst zum Schreiben der Geschichte brachte: Brian träumt, seine Frau Anne würde nach einem weiteren Druckabfall durch einen Riss in der Flugzeughülle nach draußen gezogen. Er erwacht erst, als Dinah Bellmans durchdringender Angstschrei ihn aus den Träumen und zurück in eine noch verrücktere Realität holt.

Brian übernimmt sofort das Kommando und stellt fest, dass das beinahe menschenleere Flugzeug auf Autopilot fliegt. Zusammen mit Nick Hopewell bricht er die Cockpittür auf und versucht sogleich, Kontakt zu einem Flughafen aufzunehmen - jeder Funkkontakt scheitert jedoch. Trotz aller widrigen Umstände gelingt es Brian, das Flugzeug sicher zu landen - allerdings nicht in Boston, sondern in Bangor, da ihm das Landen dort in diesem Fall sicherer scheint.

Kaum sind sie gelandet, übergibt er die Führung der Gestrandeten - ohne dass dies verbalisiert werden müsste - an Nick; erst als es daran geht, wieder zu starten und rückwärts durch den Zeitriss zu fliegen, muss er wieder ran: Nur er weiß, wie das Flugzeug zu betanken ist, nur er kann die Maschine wieder starten, als die Langoliers bereits über die vergangene Welt herfallen. Doch er darf nicht selbst durch den Zeitriss fliegen, da er sonst - weil wach - sterben würde und niemand landen könnte. Er programmiert das Flugzeug auf Autopilot; Nick opfert sich für das Wohl aller. Es ist seine letzte Tat, Brian (und den Rest) wieder zu wecken, bevor Nick sich auflöst. Brian kann die Maschine - erneut in L.A. - sicher landen.


V E Artikel zu Langoliers
NovelleInhaltsangabeFilmRezensionen (Novelle, Film, Original-Hörbuch) • Novellensammlung
Charaktere: Dinah Bellman - Darren Crosby - John Deegan - Anne und Brian Engle - Dr. Feldman - Don Gaffney - Tom Holby - Mr. Hopewell - Nick Hopewell - Robert Jenkins - Albert Kaussner - Danny Keene - Miss Lee - Mr. Markey - Mr. und Mrs. O'Banion - Mr. Parker - Steve Searles - Shawna - Bethany Simms - Laurel Stevenson - Catherine, Craig und Roger Toomy - Melanie Trevor - Vicky - Rudy Warwick
Sonstiges: Flug 7 - Die Langoliers - L'Envoi - Schatztruhe der Passagiere von Flug 29 - Nur für Sternschnuppen - Passagiere des Flugs 29 - Isolation - 1990