+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Duddits

Aus KingWiki
Version vom 5. Oktober 2017, 21:26 Uhr von Croaton (Diskussion | Beiträge) (Wissenswertes)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Duddits - Dreamcatcher
Cover der Heyne-Neuauflage 2013
Cover der Heyne-Neuauflage 2013
Deutscher Titel Duddits - Dreamcatcher
Originaltitel Dreamcatcher
1. Satz Zunächst: die Nachrichten.
Herausgabe (orig.) 2001
Verlag (orig.) Scribner
Herausgabe (dt.) 2001
Verlag (dt.) Ullstein
Übersetzer (in) Jochen Schwarzer
Länge ~ 220.000 Wörter
Chronologie
Das Leben und das Schreiben
(2000)
Duddits - Dreamcatcher
(2001)
Das Schwarze Haus
(2002)
Hauptpersonen
Charaktere Schauplätze
Rezensionen
ISBN 3550083297

Duddits - Dreamcatcher (orig.: Dreamcatcher) ist ein Roman von Stephen King und wurde im März 2001 veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung von Jochen Schwarzer veröffentlichte der Ullstein Verlag im gleichen Jahr.

Inhalt

Hauptartikel: Duddits: Inhaltsangabe

Als die vier Freunde Pete, Henry, Jonesy und Biber wie jedes Jahr im Herbst zu ihrem gemeinsamen Jagdausflug in die Wälder von Maine aufbrechen, ahnen sie noch nicht, dass nach ihrem Trip in die Wälder nichts mehr so sein wird wie vorher ...

Kurz nachdem sie in ihrer Jagdhütte angekommen sind, läuft ihnen Richard McCarthy über den Weg, ein Jäger, der vor zwei Tagen von seinem Weg abgekommen ist und nun ziellos durch die Gegend irrt. Alles an Richard ist merkwürdig: Er wirkt eigenartig verwirrt, benimmt sich wie ein sechsjähriges Kind, und leidet unter qualvollen Schmerzen.

Doch es kommt noch viel schlimmer – als sich Richard im Badezimmer einschließt und von dort unmenschliche Laute zu hören sind, brechen die Freunde die Tür auf und blicken dem Grauen ins Gesicht. Der blanke Horror packt sie, und sie wollen nichts wie weg – doch dann erfahren sie, dass das Militär, wegen einer angeblichen UFO Landung, die gesamte Region unter Quarantäne gestellt hat (siehe auch Blue Boy).

Was geht vor? Was hat das Horrorszenario zu bedeuten?

Nur eines ist klar: Die Freunde sind eingeschlossen und müssen sich etwas Tödlichem stellen, das sie, und eventuell die gesamte Menschheit bedroht. Es scheint kein Entkommen zu geben, doch da fällt ihnen Duddits ein, ihr alter Freund Duddits mit seinen hellseherischen Fähigkeiten ...

Verbindungen

  • Im Verlauf der Geschichte steht einer der vier Freunde, Gary „Jonesy“ Jones, unter den Einfluss von „Mr. Gray“, einem gefühlskalten Außerirdischen mit einem verzweifelten Plan. „Gray“, der Name des Aliens, ist auch einer der Namen des Clowns Pennywise in Kings Roman ES. Eine mögliche Verbindung: Jonesy hat diesen Namen in seinem Gedächtnis, auf Grund der Historie von Derry. Das Alien hat diesen Namen - wie viele andere Gewohnheiten (Sprüche, Essensvorlieben, etc.) - aus dem Fundus des Gedächtnisses übernommen.
  • Pete denkt, dass in Derry manchmal Kinder verschwinden, das ist in Derry so, und wenn sie verschwinden, werden sie zuletzt meist an abgelegenen Orten gesehen (...) Niemand spricht über diese Tatsache, aber alle wissen davon. Dies spielt freilich auf die vielen toten Kinder an, die ES sich immer wieder holte.
  • In einer ausführlichen Passage erinnert das Buch an den großen Sturm von 1985, der ab Kapitel 21 in 'ES' ganz Derry verwüstet und in Schlaflos mehrfach erwähnt wird. Eines der Opfer des Sturms ist der Wasserturm, an dessen ehemaligem Standort nun eine Gedenktafel angebracht ist mit folgender Inschrift:
„DEN OPFERN DES ORKANS
VOM 31. MAI 1985
UND DEN KINDERN
ALLEN KINDERN
IN LIEBE VON BILL,
BEN, BEV, EDDIE, RICHIE
STAN, MIKE
DER KLUB DER VERSAGER

Und in krakeligen roten Sprühbuchstaben stand darüber, im Scheinwerferlicht des Dodge gut lesbar, diese Botschaft:

"PENNYWISE LEBT“

Gemeint ist der Klub der Verlierer (im engl. Original immer 'The Losers' Club')
Es findet sich weiter als Berührungspunkt zwischen den beiden Romanen noch die Schilderung der fünf Jungen, als sie das vermisste Mädchen finden: es hätte nach „etwas unfassbar Altem“ in der Kanalisation Derrys gerochen.

  • Duddits erinnert an John Coffey aus The Green Mile und vor allem an Seth aus Regulator. Seth und Duddits Cavell sind beide scheinbar geistig zurückgeblieben, können aber mit der Macht in ihrem Inneren große Dinge heraufbeschwören.
  • Wie auch in Das Monstrum verbreiten die Außerirdischen nach ihrer Ankunft Telepathie wie eine Krankheit; in beiden Fällen ist ihre Ankunft auf der Erde eine Notlandung.

Verfilmung und Vertonung

Wissenswertes

  • Der Roman bezieht einen Teil seiner Faszination aus der Tatsache, dass viele Passagen aus der Sicht eines Mannes geschrieben sind, dessen Körper von einem Außerirdischen übernommen wird, der seinen Geist jedoch nicht komplett unterwerfen kann. (Diese Szenen ähneln denjenigen, in denen Roland Deschain in Eddie Deans Körper eindringt (in Drei), mit dem entscheidenden Unterschied aber, dass Jonesy nicht oder nur in sehr geringem Maße eingreifen kann.)
  • Henry Devlin kommt oft die Zeile "hello darkness, my old friend" in den Sinn, wenn er an den Tod denkt (Kapitel 3/1). Dies ist die erste Zeile von Simon & Garfunkels Lied The Sound of Silence.
  • Das streckenweise witzige Buch ergeht sich in profaner Sprache (wie sie v.a. von Biber vorzugsweise verwendet wird); außerdem dürfte feststehen, dass es kaum ein Buch geben dürfte, in dem so oft auf die Toilette gegangen wird wie in Duddits.
  • Das Buch stand ab 08. April 2001 auf Platz 1 der New York Times Bestsellerliste (3 Wochen Platz 1, 13 Wochen in den Top Ten).
  • Sowohl das Buch selbst als auch die deutsche Übersetzung durch Jochen Schwarzer wurden 2002 für den Deutschen Phantastik Preis nominiert, obwohl die Übersetzung den Lesegenuss bremst, da sich zahlreiche Übersetzungsfehler eingeschlichen haben.
  • Der Arbeitstitel des Buches war Cancer ("Krebs"); nun trägt lediglich Teil I des Buches diese Überschrift, weil Kings Frau gegen "Krebs" als Buchtitel Protest erhob.
  • Unglaublicherweise schrieb King die erste Fassung des (im Taschenbuchformat über 750-seitigen) Romans per Hand in Schreibschrift, einmal - wie er in seinem Nachwort berichtet - wegen eines Stromausfalls sogar bei Kerzenlicht. Sein Fazit: "Die erste Fassung eines so langen Buchs mit der Hand zu schreiben hat mich der Sprache so nahe gebracht, wie ich es seit Jahren nicht mehr war."
  • King verfasste Duddits vom 16. November 1999 bis 29. Mai 2000; es ist somit sein erster Roman nach seinem schweren Unfall. Das Schreiben half ihm ungemein, diese schwierige Zeit durchzustehen:
   
Duddits
Ich hatte in diesen sechseinhalb Monaten viele körperliche Beschwerden zu erdulden, und dieses Buch zu schreiben war mir dabei eine große Hilfe. Der Leser wird bemerken, dass mich die körperlichen Qualen zum Teil bis in die Geschichte hinein verfolgt haben, aber ich erinnere mich hauptsächlich an die köstliche Befreiung, die man in lebhaften, eindringlichen Träumen findet.
   
Duddits
  • Die falsche Übersetzung Klub der Versager wurde in der Neuauflage des Buches geändert. Dort steht nun richtig Klub der Verlierer. Jedoch wurden die Gedanken von Mr. Gray nicht geändert; der Alien versteht die Inschrift nicht und denkt Orkan? Pennywise? Versager?
  • Einer der letzten (allerdings nicht ins Deutsche übersetzten) Sätze des Buchs ist eine Hommage an den Film Fliegende Untertassen greifen an (orig.: Earth vs. the Flying Saucers). Henry ist überzeugt, dass die Außerirdischen wiederkommen werden. "Sie oder andere", sagt er. "Aber nicht heute." Im Film sagt der Held am Ende auf die Frage: "Will they ever come back?", "Not on such a pretty day." ("Werden sie je zurückkommen? - Nicht an einem so schönen Tag wie heute.")
  • Vor der Veröffentlichung der deutschen Ausgabe wurden Stephen King vorab einzelne (weiße) Seiten zum Signieren zugeschickt, die dann beim Buchdruck in 25 Ausgaben eingebunden wurden. Die "eigentliche" Auflage wurde dann an der Stelle, in der diese Sammleredition eine weiße, signierte Seite hat, mit einer grünen Seite gedruckt. Findet jemand eine Erstausgabe mit grüner Seite und Signatur, handelt es sich somit um eine Fälschung.
  • Im Zuge einer Werbekampagne für den Roman Die Arena (orig.: Under the Dome) wurde eine vom Autor kommentierte Top Ten der längsten Romane im Internet veröffentlicht. Zu Duddits meinte King:
   
Duddits
Während ich dieses Buch schrieb, litt ich ununterbrochen unter Schmerzen. Ich konnte das Buch nicht am Computer oder an der Schreibmaschine schreiben. Ich saß in einem Stuhl mit in die Seiten gestopften Kissen, die besonders auf der rechten Seite unentbehrlich waren, wo meine Hüfte die ganze Zeit schmerzte und mein Unterschenkel in Flammen zu stehen schien. Ich schlief nicht sehr gut. Ich nahm viele Schmerztabletten, die nicht viel brachten. Und gleichzeitig riss mich das Buch hinfort, wenn ich daran schreiben konnte. Ich hatte noch nie eine Geschichte gelesen, in der etwas Schreckliches geschieht, was man mit Badezimmern oder im Speziellen mit Ausscheidungsprozessen assoziiert. Und das wollte ich tun, weil mir klar wurde, dass wir in unserem Leben so viele schreckliche Nachrichten im Badezimmer erhalten. Entweder weil wir einen Knoten entdecken oder weil da auf einmal Blut in unserem Stuhlgang ist oder weil man in den Spiegel schaut und man auf einmal aufschreit: "Sch..., ich krieg eine Glatze!" All diese Dinge passieren im Badezimmer. Wenn man Menschen Angst einjagen will, hat man schon die halbe Miete, wenn man sie an einen Ort drängt, wo sie sich nicht verteidigen können. Nirgends ist man ausgelieferter als im Badezimmer, mit runtergelassenen Hosen.
   
Duddits
  • In einem Interview mit dem Rolling Stones Magazin im Oktober 2014 äußerte King sich über zwei der vermeintlich schlechteren Romane aus seiner Schaffenszeit. Dabei fiel neben Duddits auch Das Monstrum.
V E Artikel über Duddits
RomanFilmInhaltsangabe (Teil I, Teil II) • ErzählstrukturRezensionen (Roman, Film, Original-Hörbuch) • Coverpage
Charaktere: Gene CambryDouglas Duddits CavellJoe Biber ClarendonHenry DevlinKate GallagherMr. GrayRichie GrenadeauAndy JanasFreddy JohnsonGary Jonesy JonesAbraham KurtzRichard McCarthyPete MooreArchie PerlmutterJosie RinkenhauerEllen RipleyOwen Underhill
Schauplätze: Derry, MaineGosselin'sJagdhütteJefferson TractKineo, MaineQuabbin
Sonstiges: Blue BoyDuddits' Cliquedie GrauenImperial ValleyKein Prall, kein SpielLinieOpferlisteSSATTraumfänger19782001