+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Gerald's Game (Film)

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gerald's Game
Gerald's Game
Originaltitel Gerald's Game
Produktionsjahr(e) 2016
Filmstab
Produzent Trevor Macy (Intrepid Pictures)
Regie Mike Flanagan
Drehbuch Mike Flanagan, Jeff Howard
Sender Netflix
Vorlage: Das Spiel
Rezensionen

Gerald's Game ist der Titel eines Filmprojekts basierend auf Stephen Kings Vorlage Das Spiel.

Entwicklung

  • Stephen Kings eigene Webseite berichtete am 18. Mai 2014 zum ersten Mal vom Projekt. So soll Mike Flanagan die Regie bei der Verfilmung übernehmen. Zusammen mit Jeff Howard hatte er das Drehbuch bereits verfasst. Produziert wird der Film von Trevor Macy und Intrepid Pictures.
  • Zum Start der DVD von Oculus äußerte sich Flanagan über das Projekt. So wollte er den Roman bereits seit 10 Jahren verfilmen. Erst sein Erfolg mit Oculus mache die Umsetzung des komplexen Stoffes möglich. Er sei zum Zeitpunkt mit der Zusammenstellung des Casts beschäftigt und plant den Drehbeginn für Ende 2014, Anfang 2015.[1]
  • Danach gab es lange Zeit Ruhe um das Projekt. Flanagan arbeitete an weiteren Filmen, ohne jedoch das Ziel aus den Augen zu verlieren, eine Kingadaption auf die Beine zu stellen. So der Regisseur. Im Sommer 2016 vermehrten sich die Gerüchte, dass das Projekt traditionellen Produktionsfirmen und Filmdistributoren zu heikel sei. Netflix kam aber als möglicher finanzieller Partner ins Gespräch.
  • Im Oktober 2016 dann auch die offizielle Verkündigung. Deadline.com berichtete exklusiv, dass Trevor Macy für Intrepid Pictures als Produzent das Projekt übernimmt und Netflix den Film ausstrahlen will. Ebenso bei der Ankündigung enthalten war der Cast der Darsteller. So sind vor der Kamera Carla Gugino und Bruce Greenwood zu sehen. Für die weiteren Rollen wurden Henry Thomas, Carel Struycken, Kate Siegel, und Chiara Aurelia verpflichtet.
  • Der Drehbeginn war der 18. Oktober 2016 in Mobile, Alabama.

Quellen und Weblinks

  1. Im Original: I’ve been wanting to make GERALD’S GAME for ten years. I love that novel and I first started trying to acquire the rights around that time. After OCULUS came out, King had seen the movie and really liked it, so things finally fell into place for GERALD’S GAME. I’m so excited about that, but talk about a difficult movie! If you want to talk about the strange structure of OCULUS, GERALD’S GAME is really out there.
    GERALD’S GAME is intimate and contained on a level that’s really exciting from a creative point of view. It’ll be a really strange and exciting movie for an audience, and there’s nothing quite like it. For the longest time, I’d look at that book and be convinced it was unfilmable, but I finished the script late last year and at the moment, I’m convinced it is filmable. It’s a strange one, but we’re casting that right now and hopefully we’ll be going into production on that in late winter or early spring of next year., [1]
V E Artikel über Das Spiel
RomanInhaltsangabe (Teil I, Teil II) • Rezensionen: Roman, Original-Hörbuch • Coverpage
Charaktere: Jessie Burlingame und ihre PersönlichkeitenGerald BurlingameRaymond Andrew JoubertTom MahoutPrinzRuth NearyNorris RidgewickJohn LaPointeDolores Claiborne
Schauplätze: Dark Score LakeLake Kashwakamak
Sonstiges: SonnenfinsternisIsolation19631992