+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Ophelia Todd

Aus KingWiki
Version vom 17. Dezember 2015, 17:53 Uhr von Andreas (Diskussion | Beiträge) ([Bot] Kurzgeschichte -> Kurzgeschichten)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ophelia Todd ist ein fiktiver Charakter aus Stephen Kings Kurzgeschichte Mrs. Todds Abkürzung (orig. Mrs Todd's Shortcut).

Ophelia ist der Hauptcharakter aus der Kurzgeschichte. Sie war mit Worth Todd verheiratet und gehört zu den vielen Sommergästen am Castle Lake (unweit von Castle Rock).

Ophelia Todds Wagen
Doch anders als die meisten Gäste, engagierte sie sich mit wirklicher Arbeit. Sie fuhr die Kinder des Ortes im Sommer zum Schwimmbad und sie putzte das Denkmal für die gefallenen Soldaten der Weltkriege zusammen mit den Frauen des Ortes. Das brachte ihr und ihrem Mann nicht nur Bekanntheit, sondern auch eine gewisse Menge an Respekt ein. Worth selbst scheint - obwohl sehr beschäftigt - wohlhabend zu sein. Er schenkt ihr 1963 oder 1964 ein champagnerfarbenes Mercedes-Cabrio.

Ophelia war vernarrt in Abkürzungen. Nach dem Motto

   
Ophelia Todd
Wenn man nur genug Weg sparen kann, so kann man auch Zeit sparen
   
Ophelia Todd

suchte sie nach dem kürzesten Weg zwischen dem Sommerhaus am See und ihrer Wohnung in Bangor, Maine. Diese Obsession hat sie nach eigener Aussage von ihrem Vater. Dieser war Vertreter und dadurch viel auf den Straßen unterwegs.

Sie steckt Homer Buckland - den Hausmeister der Todds - mit ihrer Begeisterung an. Dieser kann ihr und ihren Wegbeschreibungen anfangs noch folgen, da er selbst seinen Bruder Franklin häufiger in Bangor besuchte. Jedoch muss er schon bald aufgeben, als ihre Beschreibungen Wege ohne Namen entlang und durch die Wälder Maines führen. Später, als Homer Dave Owens (und dem Leser) die Geschichte von ihr erzählt, beschreibt er 'Phelia als sehr begeistert. Wenn sie über ihre Abkürzungen spricht, hat sie den Anschein, als wäre sie viel jünger, viel lebendiger als zuvor. Sie wirkt überschwänglich und lädt Homer zu einer Probefahrt ein, die er anfangs noch ablehnt.

Erst viel später wird er merken, dass man keine drei Stunden von Castle Rock nach Bangor braucht, wenn man die richtigen Wege kennt. Auf dieser Fahrt erinnert Ophelia ihn immer mehr an Diana, die Göttin der Jagd und des Mondes. Letzteres wegen ihres Äußeren, vor allem der hellen Haut.

Die Fahrten scheinen sie nicht nur geistig jünger zu machen. Ophelias Haare fallen zuerst auf: Hatte sie einst schon ein paar vereinzelte graue Haare, weisen sie später einen dunklen Ton auf.

1973 verschwindet sie spurlos. Ihr Mann lässt sich viel Zeit, bis er sie für tot erklären lässt, und auch dann vergeht noch ein Jahr, bis er sich eine neue Frau nimmt. Er hatte keine Ahnung, auf welchen Wegen sich seine Frau einst bewegte. Homer dagegen weiß, dass sie einfach nicht mehr von ihren Abkürzungen zurückkehrte.

Erst Jahre später, Homers Frau ist inzwischen gestorben, kehrt Ophelia nach Maine zurück. Sie fährt mit ihrem Auto zurück in die Realität, um Homer abzuholen und mit ihm wieder in ihre Welt einzutauchen.

V E Artikel über Mrs. Todds Abkürzung
KurzgeschichteInhaltsangabeRezensionen • Coverpage
Charaktere: George BascombHenry BruggerFranklin BucklandHomer BucklandMegan BucklandJoe CamberEstonia CorbridgeCujoDianaProfessor MurrayDave OwensMarcy OwensFamilie ScottTextilvertreter aus AmesburyMrs. ToddOphelia ToddOphelia Todds VaterWorth Todd
Schauplätze:
Sonstiges: Abkürzungen der Mrs. Todd