+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Mr. Mercedes

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mr. Mercedes
Das Cover des Heyne-Taschenbuchs 2015
Das Cover des Heyne-Taschenbuchs 2015
Deutscher Titel Mr. Mercedes
Originaltitel Mr. Mercedes
1. Satz Augie Odenkirk besaß einen Datsun Baujahr 1997, der noch ziemlich gut lief, obwohl er allerhand Meilen auf dem Buckel hatte, aber Benzin war teuer, vor allem wenn man keinen Job hatte, und das City Center stand am anderen Ende der Stadt, weshalb er beschloss, den letzten Bus des Abends zu nehmen.
Herausgabe (orig.) 3. Juni 2014
Verlag (orig.) Scribner
Herausgabe (dt.) 8. September 2014
Verlag (dt.) Heyne
Übersetzer (in) Bernhard Kleinschmidt
Länge ~ 138.000 Wörter
Chronologie
Doctor Sleep
(2013)
Mr. Mercedes
(3. Juni 2014)
Revival
(2014)
Charaktere Schauplätze
Rezensionen
ISBN 978-3453269415


Mr. Mercedes ist ein Roman von Stephen King. Er erschien (im Original) am 03. Juni 2014. Auf Deutsch wurde der Roman am 8. September 2014 veröffentlicht und erschien 2015 als Taschenbuch. Wenige Tage nach der Erstveröffentlichung wurde bekannt, dass King eine ganze Trilogie namens Mr. Mercedes Trilogie plant. So erschien 2015 Finderlohn als erste Fortsetzung, der dritte Teil, Mind Control, erscheint im Juni 2016 in den USA und im September des gleichen Jahres in Deutschland.

Inhalt

Hauptartikel: Mr. Mercedes: Inhaltsangabe
Eine wirtschaftlich geplagte Großstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelter Arbeitssuchende eingefunden. Jeder will der erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt.
Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.

Hintergrund und Veröffentlichung

  • Der Roman ist zu einem Großteil im Präsens verfasst; eine Seltenheit bei King (vorher erst bei Das Schwarze Haus und diversen Kurzgeschichten).
  • Der Fall basiert auf wahren Begebenheiten, da King die Idee zu dem Roman kam, als er in den Lokalnachrichten von South Carolina von einem ähnlichen Mord per Auto erfuhr.
  • Ursprünglich wollte er das Thema als Kurzgeschichte verarbeiten; schließlich umfasste das Manuskript jedoch etwa 500 Seiten.
  • King selbst war nicht sonderlich glücklich mit dem Titel; Ankündigungen, das Buch werde womöglich nicht unter diesem Namen erscheinen, haben sich nicht bewahrheitet. Aufgrund der unterschiedlichen Schreibgewohnheiten im britischen Englisch wird das "Mister" in der UK-Version übrigens nicht mit einem Punkt abgekürzt.
  • Das deutsche Cover der gebundenen Erstausgabe war noch eine Übernahme des US-Covers. Das Taschenbuch ähnelt aber dem Design der Hardcoverausgabe des zweiten Teils, Finderlohn.
  • Im Zuge der Veröffentlichung des Romans wurden verschiedene Marketingkampagnen gefahren:
    • Auf verschiedenen Publikationswegen wurden drei Ausschnitte des Romans auf Englisch veröffentlicht.
    • Ein umfangreicher Trailer erzählt den Brief des Mercedes-Killers an Hodges in Filmform nach.
    • In Großbritannien, den Niederlanden und Polen wurde der Schirm auf dem Cover von den dortigen Verlagen (Hodder & Stoughton, Luitingh Sijthoff bzw. Albatros) auch tatsächlich hergestellt.

Hörbücher und Filmprojekt

  • Das englischsprachige Hörbuch wird von Will Patton gelesen, der bereits den Roman Doctor Sleep im Original vertonte. Random House Audio hat sich erneut die Dienste von David Nathan für den deutschsprachigen Raum gesichert.
  • Bereits vor der Erstveröffentlichung wurden die Filmrechte an Marty Bowen und Wyck Godfrey verkauft, die einen Kinofilm produzieren wollten. Jack Bender, unter anderem Regisseur für Lost und Under the Dome, wurde die Regie übertragen. Im Juli 2014 wurde in Stephen Kings Forum hingegen offiziell mitgeteilt, dass eine zehnteilige TV-Serie geplant sei und dass Jack Bender inzwischen zum Produzenten aufgestiegen ist. Im Mai 2016 dann die Information, dass ein möglicher Starttermin 2018 sein könnte.

Verknüpfungen

  • Es gibt erneut Referenzen zu Werken von seinem Sohn, Joe Hill. Als Bill Hodges vor dem Mingo Auditorium einen Herzinfarkt erleidet, wird panisch nach erster Hilfe gesucht, irgendjemanden, der Herz-Lungen-Massage kann. Ein Roadie sagt, er könnte, aber er sei zu breit, um eine Hilfe zu sein. Der ältere Mann trägt ein T-Shirt mit Judas Coyne als Aufdruck. Judas ist der Hauptcharakter aus Joes Roman Blind (orig. Heart-Shaped Box).
  • King verbindet das Werk mit dem seiner Schwiegertochter Kelly Braffet. Patrick Cusimano, einer von Kellys Hauptcharakteren in Save Yourself, arbeitet in einem Zoney's GoMart.
  • Die Jobbörse im Prolog findet in der Nähe der Marlborough Street statt. Während die Straße in Doctor Sleep in Boston liegt, wird in Mr. Mercedes keine Stadt genannt, sondern nur die Nähe von Cleveland angegeben.
  • Im Werbetrailer prominent vertreten war eine Clownsmaske ... und in der Tat, der Mercedes-Killer hat die auf, als er seinen Anschlag begeht. King geht noch stärker auf Pennywise (aus ES) ein, als er Bill Hodges und Pete Huntley über die Maske und den Clown reden lässt.
  • Wenige Zeilen zuvor kommt den beiden Gesetzeshütern der Mercedes so bedrohlich vor wie der Plymouth in diesem Gruselfilm.
  • Brady Hartsfields Bombe erinnert an die Bombe von Harold Lauder. Zusätzlich gibt Bradys Mutter nach ihrem Ableben ihrem Sohn wichtige Hinweise, vergleichbar mit Nick Andros' Hilfe für Tom Cullen (beides aus Das letzte Gefecht).
  • Bradys Verkleidung um in den Konzertsaal zu kommen, erinnert stark an Norman Daniels aus Das Bild. Beide rasieren sich eine Glatze und geben sich als Rollstuhlfahrer aus, um in eine öffentliche Attraktion zu kommen.
  • Die Zahl 19 ist einmal mehr prominent vertreten, zum Beispiel:
    • Die Webseite, welche vom Mercedes-Killer genutzt wird, um mit Hodges zu kommunizieren, ist registriert in Bosnien, genauer in 1919 M18, Olovo.
    • Das Passwort, welches für Hodges eingerichtet wird, ist kermitfrog19, Olivia Trelawneys Zugangscode ist otrelaw19.
    • Die Entfernung vom Tatort zu der Stelle, an welcher der Mercedes-Killer sein Tatfahrzeug abstellt, beträgt exakt 1,9 Meilen.
  • Abra Stone aus Doctor Sleep war bereits Fan der Boygroup 'Round Here.
  • Bill Hodges besitzt einen La-Z-Boy Sessel. Auch Stan Uris aus ES besaß in seinem Haus in Atlanta einen Sessel der Firma. Beide verbindet nicht nur der Sessel, sondern auch das Thema des Suizids, auch wenn Hodges 'gerettet' wird.
  • Der reale Mörder Dennis Rader wird erwähnt. Dieser war auch Grundlage für Kings Geschichte Eine gute Ehe

Wissenswertes

  • Der Roman gewann im Mai 2015 den "Edgar Allan Poe Award".
  • Wenn die Realität die Fiktion einholt ... Am 20.06.2015 rast im österreichischen Graz ein psychisch Gestörter 26-Jähriger in die Fußgängerzone, will gezielt Menschen überfahren. Er tötet drei (einen Mann, eine Frau und ein kleines Kind) und verletzt über 30, teils schwer. Der Täter wird kurz darauf von der Polizei überwältigt.



V E Artikel zu Mr. Mercedes
RomanMr. Mercedes TrilogieInhaltsangabeRezensionenHörbuchSerienprojekt • Coverpage
Charaktere: Holly GibneyBrady HartsfieldDeborah HartsfieldBill HodgesPete HuntleyJaney PattersonJerome RobinsonOlivia Trelawney

Schauplätze: Hartsfields KontrollzentrumLowtownMingo Auditorium
Sonstiges: Mr. Tastey EiswagenOlivia Trelawneys MercedesOpfer des Mercedes-KillersUnder Debbie's Blue UmbrellaVeröffentlichung von Mr. MercedesFortsetzungen (Romane)