+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Die Reploiden

Aus KingWiki
Version vom 18. August 2013, 13:07 Uhr von Tussauds (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Reploiden
Deutscher Titel Die Reploiden
Originaltitel The Reploids
Herausgabe (orig.) 1988 (Night Visions 5)
Herausgabe (dt.) 1990 (Nachtvisionen)
Charaktere Schauplätze
Rezensionen

Die Reploiden ist eine Kurzgeschichte des Schriftstellers Stephen King aus dem Jahr 1988.

Inhalt

Die Geschichte handelt von einem Mann namens Edward Paladin, der eines abends anstelle von Johnny Carson die Bühne der Tonight Show betritt. Dass die Leute ihn nicht erkennen, macht ihn stutzig, dass er auch noch verhaftet wird und wegen Hausfriedensbruch angezeigt werden soll, macht ihn wütend. Zu Beginn ist Ed nicht sehr gesprächig und eher überheblich – fast schon zornig, weil ihn niemand kennt. Er beschließt den berühmten Anwalt Albert K. Dellums hinzuzuziehen, den wieder niemand kennt und der nicht ausfindig gemacht werden kann. Als er dem Polizisten Richard Cheney, der ihn offensichtlich ebenfalls nicht kennt, alleine und abhörsicher gegenübersitzt, entspinnt sich ein kleines Gespräch über die Herkunft und Vergangenheit des Gefangenen.

Wissenswertes

  • Die Kurzgeschichte (Originaltitel "The Reploids") erschien erstmals 1988 in dem Sammelband "Night Visions 5" (Hrsg. Douglas E. Winter). In Deutschland erschien dieses Buch 1990 unter dem Titel "Nachtvisionen". In diesem Buch sind neben Kurzgeschichten anderer Autoren auch noch die beiden King Kurzgeschichten Zueignung und Turnschuhe enthalten.