+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Eileen Creed

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eileen Creed, genannt Ellie, ist Louis' und Rachel Creeds fünfjährige Tochter in Stephen Kings Roman Friedhof der Kuscheltiere (siehe auch Familie Creed).

Sie ist fünf Jahre alt und besitzt einen Kater namens Church. Ihr Lieblingsbuch ist Where the Wild Things Are. Kaum in Ludlow angekommen, ist sie die erste, die den Pfad entdeckt, der zu dem Tierfriedhof führt. Als sie diesen mit Jud Crandall und ihrer Familie besucht, ist sie erst ganz angetan; später aber führt sie mit ihrem Vater ein langes Gespräch über den Tod und will, in Tränen aufgelöst, nicht akzeptieren, dass Church irgendwann auch einmal sterben wird. Dass die ältere Nachbarin, Juds Frau Norma, nach einem leichten Herzinfarkt auch bald ableben könnte, ist für sie hingegen kein Problem: Alte Leute sterben eben letztlich.

Ellie ist zu Thanksgiving bei ihren Großeltern, als Church tatsächlich von einem Lastwagen auf der Route 15 überfahren wird und ihr Vater ihn mit Juds Hilfe auf dem Begräbnisplatz der Micmac bestattet. Sie träumt von dem Unfall und ist erst beruhigt, als sie Church nach ihrer Rückkehr wieder in die Arme schließen kann. Aber Ellie entgeht nicht, dass etwas an dem Tier anders ist – als erstes fällt ihr sein Gestank nach A-a auf, der ihr umgehend den Spaß am Kuscheln nimmt.

Juds Frau Norma stirbt – einmal mehr erlebt Ellie den Tod hautnah mit, als sie ihren Vater zur Beerdigung begleitet. Louis versucht, ihr mit der Erläuterung verschiedener Vorstellungen zum Leben nach dem Tod etwas Trost zu spenden, aber Ellie ist ohnehin zu jung, um sich lange aus der Fassung bringen zu lassen. Als sie erfährt, dass auch ihre Mutter so gute Plätzchen backen kann wie einst Norma, ist sie schon zufrieden. Daher ist die Angst ihrer Mutter Rachel, ein Gespräch über den Tod könne sie überfordern, unberechtigt und eher auf Rachels eigene Panik im Umgang mit diesem Thema zurückzuführen.

Nach Gages Tod wird Ellie jedoch vorübergehend fast katatonisch und trägt überall ein Bild ihres toten Bruders mit sich. Als Louis sie und Rachel dazu bringt, zu ihren Eltern zu gehen, um Gage in Ruhe auf dem Begräbnisplatz zu bestatten, wittert Ellie, dass etwas Seltsames vorgeht und hat wieder beängstigende Träume: Gages Sarg sei leer, Gage lebe wieder und habe ein Messer. Plötzlich träumt sie von Victor Pascow, der sie warnt – als sie dies ihrer Mutter erzählt, ist Rachel so entsetzt, dass sie sofort die Rückreise nach Ludlow antritt, was Ellie sehr erleichtert.

Das letzte, was wir von ihr hören ist, dass sie nach einer Reihe furchtbarer Alpträume zusammenbricht und ins Krankenhaus muss: Sie träumte vom Tod ihrer Mutter, außerdem erneut von Pascow, der sagt, nun sei alles zu spät.

V E Artikel über Friedhof der Kuscheltiere
RomanRomanauszugFilmRemake

Inhaltsangabe (Teil I und Teil II) • deutsches HörbuchOriginal-HörbuchHörspielRezensionen (Roman, Film, Original-Hörspiel) • Klappentexte • Coverpage

Charaktere: Familie Creed (Louis, Rachel, Ellie, Gage, Church) • Jud und Norma CrandallFamilie Goldman (Irwin, Dory, Zelda) • Steve Masterton
Schauplätze: LudlowTierfriedhofRoute 15Begräbnisplatz der Micmac
Sonstiges: Micmac-IndianerZombies19831984