+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

George Stark

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
George Stark
George Stark
George Stark
Beschreibung
Geschlecht Männlich
Merkmale

Breite Schultern, Südstaaten-Akzent

Haarfarbe Blond (Buch),

Schwarz (Verfilmung)

Biografie
Beruf / Tätigkeit Schriftsteller
Angehörige / wichtige Personen

George Stark ist ein Charakter aus dem Roman Stark - The Dark Half

Er ist das lebendig gewordene Pseudonym des Schriftstellers Thad Beaumont. Geboren an regnerischen Tagen, sind die vier Werke Starks am Markt erfolgreicher als die Romane Beaumonts . Zu ihnen gehören Machine's Way und Riding to Babylon, die sich beide um den Killer Alexis Machine drehen, sowie zwei Bücher namens Sharkmeat Pie und Oxford Blues.

Die Idee zu dem Pseudonym hatte Thads Frau Liz nach einer Schreibblockade ihres Mannes, der Name ist abgeleitet von dem Autor Donald E. Westlake, der über einen Richard Stark schrieb.

Für das Pseudonym erfand Thad sogar einen kurzen Lebenslauf: Er wurde in Manchester, New Hampshire, geboren, ist mittlerweile 39, war dreimal im Gefängnis (wegen Brandstiftung, Waffenbesitz und Angriff mit Tötungsabsichten) und lebt nun in Oxford, Mississippi. George Stark fährt einen schwarzen Toronado und benutzt keinen Computer und keine Schreibmaschine, sondern schreibt nur per Hand mit Berol Bleistiften. Er ist 1,93m groß, seine Eltern sind geschieden. Als Kind litt er darunter, dass man ihn wegen seines Südstaatenakzentes veräppelte.

Nachdem Starks wahre Identität vor der Fertigstellung des Romans Steel Machine vom Jura-Studenten Frederick Clawson entdeckt wird, versucht dieser, Thad Beaumont mit der Wahrheit zu erpressen. Beaumont jedoch kommt ihm zuvor und begräbt Stark 1988 formell; Bilder davon gibt es inklusive eines Interviews im People Magazine.

Doch George wird daraufhin lebendig. Er gräbt sich selbst wieder aus und begibt sich mit seinem schwarzen Toronado auf eine Mordtour durch Maine und New York, nur um zum Schluss im Sommerhaus der Beaumonts am Castle Lake zu enden. Hier soll die kreative Kraft Beaumonts auf Stark übergehen und er so ein selbstständiger Mensch werden. Im Gegenzug soll Beaumont sterben. Doch was Stark nicht weiß ist, dass Beaumont - ohne dies zu wissen - die Kräfte der Unterwelt beherrscht: Er schickt Stark - ein totes Pseudonym - seiner endgültigen Bestimmung zu und die Sperlinge fliegen wieder.

Wissenswertes

  • Stephen King orientierte sich bei dem Namen dieses Charakters an einen Serienmörder seiner Jugendzeit.[1]
  • Bob Harris nutzte den Namen George Stark in der Folge Last Laugh der Serie CSI:Crime Scene Investigation[2]

Quellen

  1. aus "Stephen King: The Art of Darkness" von Douglas E. Winter
  2. Drehbuch
V E Artikel über Stark
Roman, Film, Original-Hörbuch, Inhaltsangabe (Teil I, Teil II), Rezensionen (Roman, Film) • Coverpage
Charaktere: Thad BeaumontAndy ClutterbuckHomer GamacheAlexis MachineAlan PangbornNorris RidgewickGeorge Stark
Schauplätze: Castle RockLudlow
Sonstiges: Castle-Rock-TrilogieCastle-Rock-ZyklusOpfer von George StarkDie Sperlinge fliegen wieder19601988