+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Bill Hodges

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kermit William 'Bill' Hodges ist ein Charakter aus Stephen Kings Mr. Mercedes Trilogie.

Rolle in Mr. Mercedes

Bill ist die zentrale Figur des Romans Mr. Mercedes. Der 62-Jährige war bis zu seiner Pensionierung am 20. November 2009 Detective, 1st Grade in einer nicht benannten Großstadt. Er schied hochdekoriert aus dem Dienst aus. Er verfügt über die nötige Intelligenz und gedankliche Kreativität um auch komplexere Zusammenhänge zu erkennen und so mögliche Spuren und Verdächtige zu identifizieren. Dabei helfen ihm Partner wie Pete Huntley, mit denen er sich austauschen kann.

Hodges ist geschieden. Der Abschied von seiner Ex-Frau Corinne fällt scheinbar nicht so schwer, wie der Abstand von seiner Tochter Alison. Corinne ließ sich von ihm scheiden, als sie ihn nur noch auf zwei Arten kannte. Entweder im Dienst und nicht da, oder betrunken. Seltsamerweise trank er nur solange er Gesetzeshüter war. Seitdem er den ganzen Tag vor seinem Fernseher sitzt, schafft er nichtmal eine Dose Bier ohne, dass diese schal wird.

Doch der Alkoholkonsum ist auch gar nicht sein Problem. Unbewusst nimmt Hodges den alten Dienstrevolver seines Vaters immer häufiger in die Hände. Er wird zu einem Begleiter im Fernsehsessel und Hodges gesteht sich ein, nicht nur einmal den Geschmack des Laufes geschmeckt zu haben.

Brady Hartsfield kommt da wie ein Weckruf. Der Täter des Massakers vom 10. April 2009 schreibt dem Ex-Detective einen Brief. Dabei behandelt Brady ihn wie ein Opfer. Obwohl Hodges ein hochgelobter Polizist sei, wäre wohl die fortdauernde Freiheit des Mercedes Killers ein herber Verlust für den ehemaligen Detective. Hartsfield würde außerdem besorgt über die Selbstmordgefahr von Hodges sein, denn er weiß angeblich um seinen Zustand.

Hartsfields Absicht ist banal. Er will durch die mehrfache Erwähnung des Suizids Hodges genau dorthin treiben. Ähnlich wie er es etwa ein Jahr zuvor mit Olivia Trelawney begann. Doch Hodges ist anders. Er wird durch den Brief motiviert den Fall erneut zu behandeln. Er begibt sich auf die Suche nach den übersehenen Spuren. Dabei erhält er mehrfach Unterstützung.

Seine erste Hilfe ist jung und kommt aus seiner Nähe. Jerome Robinson ist siebzehn und mäht eigentlich regelmäßig Hodges' Rasen und kümmert sich ab und zu um die Computerprobleme des alten Mannes. Hodges vertraut dem Jugendlichen an, mehr über die Chatseite Under Debbie's Blue Umbrella herauszufinden. Er vertraut dem Jungen, dass dieser nicht herausposaunt, was er für den Ex-Cop tut. Im Laufe der Handlung wird Jerome immer wertvoller. Er erklärt Hodges das Prinzip des Knackens von Funkschlüsseln, er wird für ihn zum Chauffeur nachdem sein eigenes Auto in die Luft gejagt wird und er ist in der Lage eine weitere Helferin extrem zu motivieren.

Doch vorher tritt Janey Patterson in Hodges' Leben. Die jüngere Schwester von Olivia Trelawney stößt ihn ein paar Male in die richtige Richtung. Zu Beginn als sie ihm erklärt, ihre Schwester würde nie im Leben ihren Wagen offen stehen lassen, da sie sehr pingelig ist und unter Zwangshandlungen und Neurosen leidet. Dann als sie Hodges ermöglicht mit ihrer und Olivias Mutter Elizabeth zu reden. Nichtmal 24 Stunden vor deren Ableben erzählt die alte Dame Hodges, dass ihre Tochter mit Hartsfield über die Chatseite gesprochen hatte und sie nur deshalb Suizid beging, weil sich die Geister der Opfer des 10. April 2009 bei ihr lautstark meldeten.

Janey wird mehr als eine sehr hilfreiche Zeugin für Hodges. Er findet die Frau anziehend, und unerwartet für ihn, erwidert sie seine Gefühle. Trotz der fast 20 Jahre Altersunterschied fühlt sie sich bei ihm geborgen und entwickelt im Laufe der Handlung sogar Liebe für ihn. Sie verteidigt sogar seine Anwesenheit nachdem ihre Mutter starb gegenüber ihrer Verwandtschaft. Doch Hodges' kann nicht immer gewinnen. Hartsfield ist unzufrieden damit, dass Hodges ihm nicht so auf den Leim geht wie Olivia Trelawney. Er platziert eine ferngesteuerte Bombe im Auto von Hodges und will so den Tod des ehemaligen Detectives heraufbeschwören. Nur durch einen Zufall kann Hodges überleben. Holly Gibney, Janeys Nichte bat Bill mit ihr zu fahren. Janey, trotz des Trauerfalls gut gelaunt nimmt Hodges Autoschlüssel und neu erworbenen Hut um statt seiner seinen Wagen zu fahren. Sie haben es schließlich nicht weit vom Soames Beerdigungsinstitut. Hartsfield kann von seiner Position nicht erkennen, wer im Auto sitzt, zündet die Bombe und ist damit auch für den Tod des zweiten Kindes von Elizabeth Wharton verantwortlich.

Hodges ist empfindlich getroffen. Zu seiner Trauer kommt hinzu, dass er von seinem Ex-Kollegen befragt wird. Ausgerechnet in seinem Glücksvernehmungsraum sitzt er jetzt auf der anderen Seite des Tisches und muss sich dem Verdacht erwehren er hätte den Fall illegalerweise aufgenommen. Er kann seinen Expartner und Isabelle Jaynes nur schwer überzeugen. Jaynes vermutet das Richtige als sie ihn fragt, ob er mit dem Opfer geschlafen habe. Zum Glück für Hodges ist er nicht nur deutlich älter wie Patterson, sondern auch mehr als deutlich schwerer wie sie. Er erkauft sich Zeit und bekommt noch mehr dazu als die Dienststelle einen großen Erfolg in der Verfolgung von Mafia und Waffenschiebern feiern.

Die nutzt er zusammen mit Jerome und der unerhofften Expertise von Holly Gibney. Obwohl sie ähnlich verrückt wie ihre Tante Olivia scheint, erweist sie sich als große Hilfe bei der Tätersuche. Zusammen mit Jerome findet sie Hartsfields Geheimprogramm auf Trelawneys Rechner. Sie knackt Deborah Hartsfields Rechner durch den sie Zugang zu Brady Hartsfields Kontrollzentrum erlangen durch den sie erfahren, was Brady im Mingo Auditorium vorhat. Der Preis dafür ist vermeintlich gering. Holly freundet sich sowohl mit Jerome als auch mit Hodges an. Es ist soetwas wie eine Wiedergutmachung für ihn. Er erzählt Janey vor ihrem Tod, dass er das Gefühl hat, er könne die Schuld, die auch er an Olivias Tod trägt etwas abarbeiten indem er Holly hilft soweit er kann.

Hodges gibt der Frau die Möglichkeit der Selbsttherapie. Sie und Jerome heften sich an Bradys Fersen als die drei Sonderermittler zum Mingo-Auditorium kommen. Hodges erleidet vor dem Hintereingang der Halle einen Herzinfarkt und muss es den Jüngeren überlassen, seinen Fall zu beenden. Hartsfield wird nicht nur gestellt, sondern unschädlich gemacht.

Während Gibney und Robinson zu hohen Ehren kommen, kann Hodges sich glücklich schätzen nicht zu einer Strafe verurteilt zu werden. Staatanwaltschaft und der Richter der Stadt gehen hart mit ihm ins Gericht, weil er nicht nur Beweise zurückgehalten sondern auch 4.500 Menschen in Gefahr gebracht hat. Doch er kommt mit einem blauen Auge davon und kann so sein Leben in Ruhe weiterführen.

Rolle in Finderlohn

Hodges spielt in Finderlohn erst nach etwa einem Drittel des Romans eine Rolle. Er hat mittlerweile zusammen mit Holly eine Detektiv-Agentur namens "Finders Keepers" eröffnet, die recht erfolgreich läuft. Er wird in den Fall rund um den Mörder Morris Bellamy hineingezogen, als Tina Saubers, die Schwester des von Morris gejagten Pete Saubers, ihn um Hilfe bittet. Zusammen mit Holly und Jerome geht Hodges den Spuren nach, doch viel können sie zur Lösung des Falles nicht beitragen. Zwar kann Hodges Pete und Tina am Ende aus einem in Flammen stehenden Gebäude retten, doch ist es Pete selbst, der Morris am Ende das Handwerk legt.

Hodges besucht regelmäßig den mittlerweile aus dem Koma erwachten, aber (nur scheinbar?) zurückgebliebenen Brady Hartsfield und beobachtet mit Sorge die zunehmenden Gerüchte, er sei telekinetisch begabt. Als eine seiner Krankenschwestern am Ende Selbstmord begeht, nimmt Hodges diese Gerüchte sehr ernst ...

Rolle in Mind Control

Im Abschlussteil Mind Control ist Hodges wieder der zentrale Charakter. Zusammen mit seiner Partnerin bei Finders Keepers, Holly Gibney, wird er in seinen gefährlichsten Fall verwickelt, als sein Ex-Partner Pete Huntley ihn zum Schauplatz eines Verbrechens ruft, wo ein Mord und ein Suizid stattfanden. Da es sich bei der Ermordeten Martine Stover um ein ehemaliges Opfer von Brady Hartsfield handelt, nehmen er und Holly die Ermittlung auf. Immer mehr Hinweise führen Hodges langsam zu seinem alten Feind Brady, doch der ist in einem katatonischen Zustand und immer noch in seinem Krankenhauszimmer.

Nicht nur der mysteriöse Fall mit den Selbstmorden belastet Hodges, auch mit seiner Gesundheit steht es nicht zum Besten. Von seinem Arzt bekommt Hodges die schlimme Nachricht: er hat Bauchspeicheldrüsenkrebs und höchstens noch zwei Jahre zu leben. Als Holly das später erfährt, ruft sie Jerome Robinson an. Als sie Hodges mit ihrem Wissen über seinen Zustand konfrontiert, verspricht er ihr, er wird den Fall in drei Tagen beenden und sich dann in Behandlung begeben. Die beiden vermuten, das Hartsfield irgend etwas mit den Selbstmorden zu tun hat, und obwohl er es noch nicht glauben will, denkt Hodges über die Gerüchte über Telekinese nach.

Hodges muss schließlich an die Idee der Gedankenkontrolle glauben, und nimmt mit Holly die Verfolgung von Brady auf. Dieser hat die Kontrolle über den Arzt Felix Babineau übernommen und verkriecht sich auf dem Grundstück Heads and Skins und treibt mit seinen Kräften weiterhin Jugendliche in den Selbstmord. Es gelingt Brady Holly auszuschalten und Hodges gefangen zu nehmen. Er zwingt Hodges, mit dem Zappit zu spielen, damit er die Kontrolle über ihn übernehmen kann. Doch Hodges gelingt es, sich von der hypnotischen Wirkung zu befreien und den Zappit zu zerstören. Brady gelingt die Flucht nach draußen, wo er von Jerome mit einem Schneemobil überrollt wird. Hodges will Brady nicht die Gnade erweisen, sondern drückt ihm die Waffe in die Hand und befiehlt Hartsfield, sich selbst zu richten. Hodges, Holly und Jerome stehen über ihm, als Brady sich selbst erschießt. Auf dem Rückweg in die Stadt wird Hodges ohnmächtig.

Vier Tage später feiert Hodges im Krankenhaus seinen siebzigsten Geburtstag, zusammen mit seiner Tochter Alison, Holly, Jerome, dessen Schwester Barbara und Pete Huntley. Hodges will Pete überzeugen, das es ihm gut geht, aber Holly weiß, das Bill den Krebs nicht auf Dauer standhalten kann.

Acht Monate später sind Holly und Jerome bei Hodges Grab. Letztendlich ist er dem Krebs erlegen. Seine Agentur Finders Keepers hat er an Holly vermacht, die mit Pete Huntley als ihr Angestellter weiter arbeiten wird. Auf Hodges Grabstein eingraviert ist: KERMIT WILLIAM HODGES. Und unter Geburts- und Todesdatum: ENDE DER SCHICHT.

Wissenswertes

  • Die Mr. Mercedes Trilogie wird, durch die Tatsache das Hodges der "Hauptcharakter" ist, auch oft als Bill Hodges Trilogie bezeichnet.
V E Artikel zu Mr. Mercedes
RomanMr. Mercedes TrilogieInhaltsangabeRezensionenHörbuchSerienprojekt • Coverpage
Charaktere: Holly GibneyBrady HartsfieldDeborah HartsfieldBill HodgesPete HuntleyJaney PattersonJerome RobinsonOlivia Trelawney

Schauplätze: Hartsfields KontrollzentrumLowtownMingo Auditorium
Sonstiges: Mr. Tastey EiswagenOlivia Trelawneys MercedesOpfer des Mercedes-KillersUnder Debbie's Blue UmbrellaVeröffentlichung von Mr. MercedesFortsetzungen (Romane)

V E Artikel zu Finderlohn
RomanMr. Mercedes TrilogieInhaltsangabeRezensionen • Coverpage
Charaktere: Holly GibneyPete SaubersMorris BellamyBill HodgesPete HuntleyJohn RothsteinJerome RobinsonAndrew Halliday

Schauplätze: AuditoriumHallidays Antiquariat
Sonstiges: Opfer des Mercedes-KillersFinders Keepers (Agentur)Fortsetzungen (Romane)Rothsteins Werke

V E Artikel zu Mind Control
RomanMr. Mercedes Trilogie • Inhaltsangabe (Teil I, Teil II) • Rezensionen • Hörbücher (Originalausgabe, Deutschsprachige Ausgabe) • Coverpage
Charaktere: Felix BabineauHolly GibneyBrady HartsfieldBill HodgesJerome RobinsonRuth ScapelliMartine Stover

Schauplätze: Lakes Region Traumaklinik für HirnverletzungenHeads and Skins
Sonstiges: Opfer des Mercedes-KillersFinders Keepers (Agentur)CerebellinStephen Kings LesetourTelekineseZappitFishin' Hole