+++ Warnung! Dieses Wiki ist voller Spoiler. Lesen nur auf eigene Gefahr! +++

Pennywise

Aus KingWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pennywise

Pennywise (von ihm erdachter bürgerlicher Name: Robert Bob Gray) ist der in keinster Weise lustige Clown in dem Roman ES: Kaum eine Schreckensgestalt im Werk von Stephen King dürfte so einprägsam und bekannt sein wie diese Figur. Pennywise ist kein Mensch, stattdessen ist der Clown nur eine von vielen Manifestationen von ES, dem unsäglichen Außenseiter, der seit Urzeiten die Kleinstadt Derry terrorisiert und in zyklischen Abständen heimsucht. Wenn Es nicht eines der Monster verkörpert, welche seinem Gegenüber die größte Angst einjagen, ist Pennywise seine bevorzugte Tarnung (zu seiner wahren Gestalt siehe Totenlichter).

Aussehen und Besonderheiten

  • Der Clown hat glitzernde Silberdollar anstelle von Augen und hält oft Luftballons in der weiß behandschuhten Hand.
  • Sein Markenzeichen sind die orangefarbenen Haare und die ebenfalls orangefarbenen Knöpfe an seinem Kostüm. Diese Knöpfe tauchen immer wieder fast spöttisch auch an den Monstern auf: Mike Hanlons Horror-Vogel hat sie auf der Zunge, Richie Toziers Werwolf am Jackett usw.
  • Erwachsene können sich über den Clown amüsieren; Kinder aber schrecken instinktiv vor ihm zurück. Die vermeintlich "kindersichere" Tarnung des auf die Kleinen spezialisierten Wesens geht also oft nicht auf.

Das Auftauchen des Clowns

Als Clown erscheint Es zum Beispiel:

Die Opfer des Clowns

Hauptartikel: Opfer von Pennywise

Mike Hanlons Nachforschungen zeigen die grausamen Details von Pennywises Morden auf. Alle 27 Jahre für etwa 18 bis 20 Monate wütet der Clown in der Stadt; dann finden die Einwohner von Derry immer wieder verstümmelte Leichen von Kindern.

Vorkommen in anderen Büchern

  • Pennywise treffen wir noch einmal wieder in das Das Monstrum, als die Außerirdischen, die Tommyknockers, die Menschen in Derrys Nachbarort Haven geistig in Besitz nehmen und der junge Tommy Jacklin halluziniert: Aus dem Gullydeckel sieht ihn ein Clown an, der glitzernde Silberdollar anstelle von Augen hat und Luftballons in der geballten, weiß behandschuhten Hand hält ...
  • In Duddits schließlich findet sich in Derry auf einer Gedenktafel die Graffiti-Inschrift Pennywise lebt.
  • Auch in Schlaflos erfahren wir, dass Pennywise nicht tot sein muss. Während Ralph Roberts mit dem Scharlachroten König spricht, erwähnt er den Clown indirekt: "... Tatsächlich kann ich sein, was ich will. Du weißt es vielleicht nicht, aber Verwandlungen haben eine altehrwürdige Tradition in Derry ..."
  • In Der Turm (orig. The Dark Tower) wird die Kraft, Illusionen und Projektionen von individuellen Ängsten der Charaktere zu erzeugen, auch verwendet. Diese wird jedoch durch eine Maschine, die so genannte Gedankenfalle des Alten Volkes, erzeugt. Auf diese Weise sieht Jake Chambers einen Dinosaurier vor sich, da er als Kind einen gruseligen Film über Dinosaurier gesehen hat und triviale Urängste damit verbindet. Die so erzeugten Kreaturen können sogar töten, auch wenn man bei der Obduktion wohl "nur" einen Herzinfarkt feststellen könnte.
  • William Halleck aus Der Fluch kann das Wort "Krebs" nicht aus seinen Gedanken bekommen; es steigt immer wieder in ihm auf "like an evil clown's dirty balloon" ("wie der schmutzige Ballon eines bösen Clowns"). Die deutliche Anspielung auf Pennywise scheiterte in der ersten deutschen Übersetzung: "wie das hämische Gesicht eines Kastenteufels". Seit der Neuauflage 2011 aber steht dort: "wie der schmutzige Ballon eines bösen Clowns".
  • Dave Streeter findet in Faire Verlängerung, dass der Verkäufer George Elvid nach einem teuflischen Deal aussieht wie der unsympathischste Clown der Welt; da die Geschichte in Derry spielt, ist klar, auf wen King anspielt.
  • In Der Anschlag hat Jake Epping 1958 eine unheimliche Erfahrung auf dem Gelände der Kitchener Eisenhütte. Hat ES sich nach dem Kampf mit dem Klub der Verlierer dort schwerverletzt zurückgezogen?
  • In Joe Hills Roman Christmasland ist ein "Pennywise Circus" ein Teil von Charlie Manx' wahnsinniger Fantasiewelt.
  • In Mr. Mercedes tötet Brady Hartsfield acht Menschen hinter dem Steuer eines Mercedes. Sein Gesicht versteckt er unter einer Clownsmaske, welche Pete Huntley an den Clown erinnert. Sein Partner Bill Hodges schaut sich die Adaption des Romans auf DVD an und erkennt die Parallelen zu der Maske ihres Attentäters. Er kann ebenso wie sein Partner Clowns nicht leiden.

Wissenswertes

  • Anlässlich eines Interviews bei der Verleihung des "George Mason-Awards" Ende September 2011 bezeichnete King Pennywise (neben Kurt Dussander, Randall Flagg und Big Jim Rennie) als eine der Romanfiguren, mit denen er selbst sich noch heute am wenigsten identifizieren kann oder will.
V E Artikel über ES
RomanFilmRemakeOriginal-HörbuchRezensionen (Roman, Film, Original-Hörbuch) • Inhaltsangabe (Teil I, Teil II) • VerknüpfungenDeutsche ÜbersetzungKlappentexte • Coverpage
Charaktere: Henry BowersVictor CrissBill DenbroughGeorge DenbroughDick HallorannMike HanlonBen HanscomPatrick HockstetterEddie KaspbrakBeverly MarshPennywiseTom RoganRichie TozierStan Uris
Schauplätze: Black SpotDerryJade of the OrientJuniper HillKlubhaus

Sonstiges: George Denbroughs PapierschiffchenKlub der VerliererOpfer von PennywiseEddies HausapothekeManifestationen von ESMakroversumRitual von ChüdTotenlichterWasserturm von DerryDerry-ZyklusSilverDerry: Der Sturm von 1985Rauchloch